A6 | trudelnder LKW

 

Die Ansbacher Verkehrspolizei hat auf der A6 einen LKW aus dem Verkehr gezogen – und damit womöglich einen schlimmen Unfall verhindert. Trotz Sonntagfahrverbot taucht hier ein LKW auf, der auf Höhe der Rastanlage Kammersteiner Land in Schlangenlinien über die Fahrbahn trudelt. Mehrere andere Verkehrsteilnehmer müssen blitzschnell ausweichen oder stark bremsen, um sich zu retten. Dann will eine Streife der Verkehrspolizei ihn stoppen. Doch trotz Blaulicht und Anhaltesignalen fährt der Fahrer zunächst einfach weiter, immer noch in Schlangenlinien. Schließlich stoppt er doch. Als der litauische Fahrer aussteigt, kann er sich kaum auf den Beinen halten. Ein erster Test ergibt 2,2 Promille. Weil er auch noch aggressiv wird, legen die Beamten ihm Handschellen an. Seinen Führerschein ist der Mann erst einmal los.