A7 | Auffahrunfall mit reichlich Promille

Ein betrunkener Autofahrer ist auf der A7 Richtung Ulm kurz hinter dem Kreuz Feuchtwangen/Crailsheim einem anderen Wagen aufgefahren – und hat dadurch unter anderem ein neunjähriges Mädchen verletzt. Als sich die Verkehrspolizei Ansbach um den Fall kümmert, fällt den Beamten gleich etwas auf. Der niederländische Autofahrer hat nämlich eine Fahne. Schon ein erster Alkoholtest zeigt bei ihm 1,6 Promille. Das dürfte mit dazu geführt haben, dass der Mann dem Wagen auffuhr, in dem das Mädchen mit Mutter und Großmutter unterwegs war. Die Beamten ziehen dann auch gleich seinen Führerschein ein. Gegen ihn läuft jetzt ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren. Möglicherweise brauchte der Niederländer etwas länger, um seine Lage zu überblicken. Er fragte nämlich die Verkehrspolizisten noch nach einem Mietwagen – dabei hatte er ja gerade seinen Führerschein abgegeben und war betrunken.