A9 Hilpoltstein | SEK greift auf der Autobahn zu

Symbolbild

Am späten Abend hat die Polizei jetzt eine mutmaßliche Geiselnahme auf der A9 zwischen Hilpoltstein und Greding beendet. In einem serbischen Reisebus kommt es laut Polizei zu einer handfesten Auseinandersetzung unter den Fahrgästen. Laut Zeugen soll es dann zu einer Bedrohungslage mit einem möglichweise bewaffneten Mann gekommen sein. Die Passagiere können fliehen, drei Fahrer und der Tatverdächtige bleiben über vier Stunden in dem Bus. Schließlich erreicht die Polizei einen der Busfahrer und auch diese können gehen. Durch das SEK wird der Tatverdächtige kurze Zeit später widerstandslos festgenommen. Eine Waffe haben die Beamten bisher nicht gefunden. Die A9 war in dieser Zeit in beiden Richtungen gesperrt.