A9 | Sekundenschlaf wird zur Gefahr

Symbolbild

Wir alle kennen die Situation im Auto: Wir sind müde und müssen aufpassen, dass uns nicht buchstäblich die Augen zufallen. Doch genau so ein Sekundenschlaf ist einem Autofahrer auf der A9 bei Greding zum Verhängnis geworden. Der 80-Jährige baut nämlich einen Unfall. Er kommt mit seinem Mercedes nach rechts von der Fahrbahn ab. Seine Blindfahrt wird dann kurz darauf von einem Betonfundament gestoppt. Der Fahrer wird leicht verletzt und kommt in ein Krankenhaus. Wegen dieses Sekundenschlafs entsteht dann auch ein Schaden von gut 22.000 Euro.