Adelshofen | Nach Eisregen im Feld gelandet

In vielen Teilen Mittelfrankens hat es letzte Nacht gefährlichen Eisregen gegeben – das musste auch ein Autofahrer bei Adelshofen in der Nähe von Rothenburg feststellen. Gegen halb 3 ist der 37-Jährige auf dem Weg zur Arbeit. Zwischen Gickelhausen und Neustett ist es durch den Eisregen spiegelglatt. Laut Polizei ist er wohl etwas zu schnell unterwegs und kommt ins Schleudern. Das Auto rutscht durch einen Straßengraben und bleibt im angrenzenden Feld stecken. Der 37-Jährige bleibt unverletzt und organisiert sich selbst einen Abschleppdienst. Am Auto entstand ein Schaden von gut 2.500 Euro. Ob ein Schaden am Feld entstanden ist, ist noch offen. Der 37-jährige Autofahrer muss jetzt allerdings mit einer Anzeige rechnen.