Altenfurt | Auf der Autobahn: Brummi-Fahrer mit zwei Promille unterwegs

Symbolbild

Alkohol am Steuer ist sowieso schon gefährlich. Wenn dann auch noch ein Brummifahrer auf der Autobahn ordentlich getankt hat, kann das auch noch für andere Verkehrsteilnehmer gefährlich enden. Auf der A6 bei Nürnberg-Altenfurt fährt ein Lastwagenfahrer aus Baden-Württemberg erst in Schlangenlinien und beschädigt dabei mehrere Verkehrszeichen. Erst nach zwei Versuchen kann ihn die Polizei anhalten. Beamte der Verkehrspolizei Feucht machen bei dem 60-Jährigen einen Alkoholtest. Stolzes Ergebnis: Ein Wert von zwei Promille. Sein Führerschein wird anschließend sichergestellt und auch seinen Schlüssel nehmen ihm die Beamten ab. Es entsteht ein Schaden von circa 4.300 Euro.