AN/Neuendettelsau | Urteil erwartet

@media (min-width: 425px) {}@media (min-width: 768px) {}

Das Landgericht Ansbach will heute Nachmittag sein Urteil zur Messerstecherei von Neuendettelsau verkünden. Die Staatsanwaltschaft plädiert auf versuchten Mord und 13 Jahre Haft. Die Verteidigung fordert 7 Jahre und 6 Monate wegen versuchten Totschlags. Im Sommer letzten Jahres soll der Äthiopier auf seine angebliche Verlobte eingestochen haben. Als Folge verlor sie ihr ungeborenes Kind. Nach den Plädoyers entschuldigte sich der Angeklagte. Er habe Fehler gemacht, gestand er und entschuldige sich bei allen, denen er Schmerzen zugefügt hat.