Ansbach | Ab ins offene Denkmal

@media (min-width: 425px) {}@media (min-width: 768px) {}

Auch Ansbach beteiligt sich am 9. September wieder am „Tag des offenen Denkmals“. Bürger haben da wieder die Möglichkeit, besondere Denkmäler zu besuchen, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind oder gerade renoviert werden. Zum ersten Mal ist heuer auch das Theater Ansbach mit dabei. Das diesjährige Motto lautet: Entdecken, was uns verbindet.

Zu diesem Motto ausgewählt wurden in Ansbach: die „Italienische Baukunst“ – Was uns verbindet mit Italien – die Baumeister Gabrieli und Retti. Die englische und französische Gartenbaukunst im Hofgarten.  Der 1. Weltkrieg verbindet mit den damaligen Feinden, jetzigen Freunden in Frankreich, so Alexander Biernoth, Sprecher der Stadtführer Ansbach.