Ansbach | Altenpfleger vor Gericht

Symbolbild

Wunden, Prellungen und Blutergüsse, das soll ein 23-Jähriger Bewohnern eines Ansbacher Alten- und Pflegeheims zugefügt haben. Der 23-Jährige, der als Altenpfleger-Hilfskraft arbeitete, steht deswegen seit heute vor dem Ansbacher Amtsgericht. Zwei hochbetagte Bewohner soll er in den Räumen des Heimes auf den Kopf und ins Gesicht geschlagen haben.