Ansbach | Ampel fällt auf die Residenzmauer

In Ansbach hat ein Autofahrer die Schneeglätte völlig unterschätzt. Samstagabend biegt er von der Residenzstraße in die Promenade ein. Als die nächste Ampel rot wird, merkt er, dass er zu schnell ist. Er lenkt nach links, um nicht in ein wartendes Auto zu krachen. Aber wegen der glatten Fahrbahn gerät sein Auto ins Schleudern und stößt gegen die Ampel. Der ganze Ampelmast wird aus dem Boden gerissen und fällt auf die Residenzmauer. Alle kamen mit dem Schrecken davon, aber der Gesamtschaden liegt bei ca. 40.000 Euro.