Ansbach | Aufruhr im Sozialamt

@media (min-width: 425px) {}@media (min-width: 768px) {}

Ein Sozialhilfeempfänger hat bei der Stadt Ansbach Angst und Schrecken verbreitet. Der 29-Jährige taucht morgens um halb acht auf dem Amt in der Nürnberger Straße auf. Er ist so aufgebracht über seine Geldleistungen, dass sich gleich mehrere Mitarbeiter des Sozialamtes in ihrem Büro einschließen. Dann rufen sie die Polizei. Als die kommt, ist der 29-Jährige zwar verschwunden. Die Beamten können ihn aber wenig später schon in der Innenstadt finden.