Ansbach | Aus dem Verkehr gezogen

Die Ansbacher Verkehrspolizei hat eine „Tickende Zeitbombe“ aufhalten können. Beamte der Schwerverkehrskontrollgruppe sehen sich einen Sattelzug auf dem Weg nach Moskau am Parkplatz „Silberbach“ an. Zum Glück, denn an der Zugmaschine sind die Reifen teils schon so heruntergefahren, dass sich die Laufflächen lösen. Und am Auflieger sind die Bremsklötze aller sechs Räder abgefahren und selbst die Bremsscheiben sind schon völlig abgeschliffen. Auf den Fahrer kommt ein teures Bußgeldverfahren zu. Und der LKW darf erst weiterfahren, wenn alle Schäden beseitigt sind.