Ansbach | Bitte nicht mehr anrufen

©Polizei Mittelfranken

Wie berichtet, sind am Wochenende schon zum vierten Mal heuer Welpen im Ansbacher Tierheim gelandet. Die Polizei Feuchtwangen hatte sie auf einem Feldweg zwischen Aurach und Eyerlohe gefunden. Laut Tierheimleiter Günther Pfisterer ist ein Welpe mittlerweile verstorben, die anderen beiden sind in einer Tierklinik. Ein großes Problem sei, dass die Welpen oft viel zu jung vermittelt werden. Sie sollten mindestens 8 Wochen bei der Mutter bleiben, so Pfisterer:

Pfisterer bittet darum, keine Anfragen mehr ans Tierheim zu stellen. Die Welpen werden aktuell noch nicht vermittelt und wenn, dann nur in der Nähe des Tierheims.