Ansbach | „Brandbrief“ der Einzelhändler

 

Die Ansbacher Einzelhändler wenden sich jetzt mit einem Brandbrief direkt an den Ministerpräsidenten Markus Söder und seine Regierung. Sie fordern zum Beispiel: regelmäßige Schnelltests, eine schnellere und zuverlässigere Versorgung von Impfzentren mit Impfstoff und Luftfilter für Schulen. Nach wie vor gibt es keine wissenschaftlichen Nachweise, dass im Einzelhandel ein erhöhtes Infektionsrisiko besteht. Alle Gutachten – zuletzt auch das Gutachten des Robert-Koch-Instituts – belegen, wie gering die Ansteckungsgefahr im stationären Handel ist“, heißt es in dem zweiseitigen Brief. Den Brief unterzeichneten zum Beispiel Susanne Oppel und Michael Reidelshöfer.