Herrieden | Brandstifter aufgeflogen

Symbolbild

Wer hätte das gedacht: der schlimme Brand letzten Freitag in der Herrieder Altstadt ist anscheinend Brandstiftung gewesen.
… und es kommt sogar noch dicker: Ausgerechnet der junge Mann, den ein anderer unter Einsatz seines eigenen Lebens bewusstlos aus der Dachgeschosswohnung gerettet hat, soll der Brandstifter gewesen sein. Sowohl der 22-Jährige als auch sein Retter kamen mit schweren Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus. Rund 100 Feuerwehrleute schafften es, den Brand schnell unter Kontrolle zu bringen. Brandexperten der Kripo Ansbach fanden dann mehrere Hinweise auf Brandstiftung. Der 22-Jährige kam nach dem Krankenhaus gleich in Untersuchungshaft.