Ansbach | „Bürger in Not“ überweist heuer das Geld

Symbolbild

Auch heuer beschenken die Ansbacher Weihnachtsaktionen „Bürger in Not“ und „Kinder in Not“ wieder einige Bürger der Stadt. Hilfe bekommen Bürgerinnen und Bürger, die sich unverschuldet in einer finanziellen Notlage befinden, so die Stadt Ansbach in einer Pressemitteilung. Allerdings konnte die Auszahlung nicht wie gewohnt im Onoldiasaal stattfinden. Stattdessen hat die Stadt Ansbach die Gelder auf Empfehlungen aus dem Sozialamt und dem Jobcenter an die Betroffenen überwiesen. Über 8000 Euro hat die Stadt mit den Aktionen verschenkt. Das Geld kommt von Spenden, beispielsweise beim Neujahresempfang oder von Unternehmen.