Ansbach | Das Muhen der Kälber

Symbolbild

Beim Kälbermarkt in Ansbach-Eyb ist jetzt wieder jede Menge an Rindviechern zu sehen und zu kaufen gewesen. Fast 1000 kamen unter den Hammer. Das teuerste Zuchtbullenkalb wechselte zum Beispiel für 1180 Euro den Besitzer. Am 26. Januar ist es wieder so weit, teilt der Rinderzuchtverband mit.