Ansbach | Den Möpsen geht es gut

Foto: Tierheim Nördlingen

Sie hatten einen schweren Start ins Leben – die Rede ist von etlichen Mopswelpen, die vor mehr als einem Monat aus einer illegalen Mopszucht in Ansbach gerettet worden sind. 16 von ihnen kamen ins Ansbacher Tierheim. Letzte Woche ist die Vermittlung der Welpen angelaufen.

Den Hunden geht es wieder gut. Einige sind schon kastriert, die übrigen werden es bald. Dann dürfen sie alle zu ihren neuen Besitzern. Interessenten gibt es laut Tierheimmitarbeiterin Agnes Allmann mehr als genug. Sogar aus Hamburg, Berlin oder Mönchengladbach. Einige Hunde sind auch schon vermittelt – obwohl sie noch nicht ganz stubenrein sind oder an der Leine gehen.