Ansbach | Durch Stichflamme verletzt

Symbolbild

Ein Arbeiter ist in Ansbach durch eine Stichflamme schwer verletzt worden. Er arbeitet auf einer Baustelle in der Fischstraße an einer Gasleitung. Zwar stellt er dafür die Gaszufuhr ab, allerdings befindet sich wohl noch Restgas in der Leitung. Durch die akkubetriebene Säbelsäge, mit der er ein Rohr absägen will, gibt es dann eine Stichflamme. Diese verletzt den Arbeiter im Gesicht und am Arm. Nach einer ersten Untersuchung im Klinikum Ansbach muss er dann mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik.