Ansbach | Eine kleine Brücke zum Nächsten

Symbolbild

Keiner soll alleine Weihnachten feiern müssen – unter diesem Leitgedanken gibt es schon seit vielen Jahren in Ansbach die „Brücke zum Nächsten“. Sogar im Corona-Lockdown hat die evangelische Allianz Ansbach nach einem Weg gesucht – und ihn gefunden. Allerdings gibt es in diesem Jahr nur die „Kleine“ Brücke zum Nächsten: Im Bratwurstglöckle wartet heute von 10 bis 14 Uhr ein Essen zum Mitnehmen und ein kleines Geschenk, unterstützt von der Werner-Schmiedeler-Stiftung. Anmelden können Sie sich telefonisch unter der 0178 /18 74 740. Die Initiative legt dafür 15-Minuten-Intervalle fest. Es ist allerdings auch möglich, spontan zu kommen. Wichtig sind der Corona- Abstand und der Mund-Nasen-Schutz. Ein Lieferservice steht bereit, wenn jemand aus Gesundheitsgründen nicht kommen kann.