Ansbach | Eklat bei Spielplanpräsentation des Theaters

Radio Galaxy

Die Vorstellung der letzten Spielzeit von Intendantin Dr. Susanne Schulz am Theater Ansbach ist mit einem Eklat zu Ende gegangen. Was war passiert? Der Vorsitzende des Aufsichtsrates des Theater Ansbach, Herbert Matijas, ergriff unaufgefordert das Wort und verglich die Intendantin sowie ihre Mitarbeiter mit einer „Plage“. Er nutzte dazu ein Bibelzitat. Theater-Vorstand Heribert Schmidt zeigte sich erheblich irritiert. Zwar gilt das Verhältnis zwischen Schmidt und der Intendantin als angespannt, doch über das Verhalten des Aufsichtsrats-Chefs konnte Schmidt nur den Kopf schütteln und distanzierte sich im Gespräch mit Radio Galaxy davon. Die Intendantin selbst reagierte so:

„Nein, das tut mir gar nicht weh. So was sagt ja oft mehr über den Sprecher als über den, der annonciert wird. Die Reaktion der Zuschauer, die äußerst positiv ist – und das hat mir der Vorstandsvorsitzende eben auch noch einmal bestätigt – auch die Zahlen, das ist ja wahnsinnig gut jetzt im Moment, die bestätigen mich, dass wir keine Plage sind oder ich keine Plage bin. Warum soll ich mir so etwas anziehen.“