Ansbach/Elpersdorf | Hoher Schaden nach Brand in Bunker

Rund 100 Einsatzkräfte sind wie berichtet bei dem Brand einer Hackschnitzelheizung in Ansbach-Elpersdorf beteiligt gewesen. Wie die Polizei jetzt mitteilt, ist dabei ein Schaden von rund 30.000 Euro entstanden. Die genaue Brandursache ist noch unklar. Die Kripo Ansbach hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Im Keller des Einfamilienhauses in Elpersdorf war es zu dem Schwelbrand gekommen. Dort befand sich auch die Hackschnitzelheizung samt Bunker. Weil das Herausschaufeln wegen der Menge unmöglich war, wurde der Keller geflutet, um einen Großbrand zu verhindern.