Ansbach | Erfolgreiche Therapie

Ein einmaliges Projekt soll nun in ganz Bayern angeboten werden. Die Rede ist von der Präventionsambulanz des „Bezirksklinikums Ansbach“. Hier helfen Ärzte und Sozialarbeiter Menschen mit Persönlichkeitsstörung.

Ergebnisse zeigen: Der Risikowert ist um ein Drittel gesunken. Das sagt uns der BKH-Chefarzt Joachim Nitschke gesagt. Das heißt: Die Patienten entwickeln weniger Gewaltfantasien. Außerdem konnten die Betreuer ein soziales Umfeld für die Patienten schaffen. Und: Sie halten sich besser an Absprachen. Ab nächstem Jahr soll dieses Projekt auch in anderen Forensiken angeboten werden. Insgesamt gibt es 14 in Bayern.