Ansbach | Erste Ermittlungsergebnisse

©Radio Galaxy

Wie die Polizei Mittelfranken soeben mitgeteilt hat, gibt es jetzt erste Erkenntnisse zur Ursache für die verheerende Explosion in der Ansbacher Humboldstraße. Wie berichtet, konnte ein 58-jähriger Bewohner ja nur noch tot aus dem völlig zerstörten Haus geborgen werden. Nach den Löscharbeiten mussten Feuerwehr und Technisches Hilfswerk die Brandruine statisch absichern, damit die Ermittler den Unglücksort betreten konnten, schilderte uns soeben Polizeisprecher Michael Petzold:

Die Explosion soll er mit einem Benzin-Gas-Gemisch ausgelöst haben, schilderte Petzold weiter. Mittlerweile hat die Staatsanwaltschaft eine Obduktion des Leichnams angeordnet. Der Sachschaden liegt bei mehreren hunderttausend Euro.