Ansbach | gefährdet Rechtspflege

Symbolbild

Bayerns oberstes Verwaltungsgericht soll in absehbarer Zeit von München zu seiner Außenstelle nach Ansbach umziehen. Das scheint in richterlichen Kreisen für einigen Widerstand zu sorgen. Der Präsident des Bundesverwaltungsgerichts Professor Klaus Rennert hat darum jetzt einen Brief an Ministerpräsident Markus Söder geschrieben und bittet ihn, das nochmal zu überdenken. Demnach befürchtet er, ein Verwaltungsgerichtshof in Ansbach könnte eine niveauvolle Rechtspflege gefährden. Rennert geht davon aus, dass die meisten Richter nur nach Ansbach pendeln würden. Die informellen Gespräche auf dem Flur würde es dann nicht mehr geben, und die seien für die niveauvolle Rechtspflege unverzichtbar.