Ansbach | Geistliches im Theater

Passend zur aktuellen Produktion „Nathan der Weise“, bietet das Theater Ansbach jetzt im März ein vielfältiges Rahmenprogramm dazu. Schwerpunkt sind die drei – sogenannten – abrahamitischen Religionen, also Christentum, Judentum und der Islam. Los geht es am Aschermittwoch (6.3.) mit dem Kooperationsprojekt „Beffchen, Bühne, Bauernbrot – Aufstehen, aufeinander zugehen“ zusammen mit dem Evangelischen Kirchenkreis Ansbach-Würzburg und den Landfrauen Mittelfranken. Ab 19.30 Uhr widmet sich der geistliche Abend dem Toleranzgedanken der Ringparabel aus „Nathan der Weise“.