Ansbach | Hilfe von der Bundeswehr

Fachkräfte aus dem Sanitätsdienst unterstützen unter anderem im Bereich der Zentralen Notaufnahme. ©ANregiomed / Rainer Seeger

Im Ansbacher Klinikum ist jetzt die Bundeswehr und packt mit an. Wie die Fränkische Landeszeitung berichtet, sind 20 Bundeswehrsanitäter mindestens bis Ende Februar hier im Einsatz. Demnach wurde es in der ANregiomed-Klinik gerade im pflegerischen Bereich eng: Mitarbeitende sind teils selbst krank, sind teils mit Corona-Infektionen selbst in häuslicher Quarantäne oder aus familiären Gründen freigestellt. Ansbachs Oberbürgermeister hatte vor diesem Hintergrund Kontakt zur Bundeswehr aufgenommen. Die Unterstützung der Bundeswehr kommt zu einem wichtigen Zeitpunkt. Die ANregiomed-Kliniken versorgen momentan etwa 50 Covid-Patienten.