Ansbach | Hochwasser – ein Jahr danach

Vor genau einem Jahr rauschte eine enorme Hochwasser-Welle durch Mittelfranken und richtete teils immense Schäden an. Die Stadt Ansbach rief am 9. Juli den Katastrophenfall aus. Nur knapp entgingen Orangerie, Residenz, Brückencenter und Hochschule sowie viele andere Gebäude den Fluten. Der Ortsverband der Ansbacher Grünen fordert die Stadt dringend dazu auf, mehr für den vorbeugenden Klimaschutz zu tun. Neubauten aus Beton seien klimaschädlich. Schulen müssten saniert werden, um besser Energie zu sparen. Außerdem müsste die Stadt die Flächenversiegelung bremsen.