Ansbach | Hoffen auf die zweite Jahreshälfte

Bei den Erlösen hinkt der Klinikverbund ANregiomed in den ersten fünf Monaten noch hinter den Plänen hinterher. Aber Klinikvorstand Dr. Gerhard Sontheimer ist trotzdem optimistisch, das Ziel noch erreichen zu können. Der Klinikverbund hat bereits einen Teil seiner Kosten gesenkt – das gleiche die Mindererlöse zum Großteil aus. Außerdem hofft ANregiomed in der zweiten Jahreshälfte wieder mehr Patienten gewinnen zu können. Durch 27 neue Ärzte im Klinikverbund und durch das neue Bettenhaus, das jetzt in der zweiten Jahreshälfte in Betrieb genommen werden soll.