Ansbach | Impfzentrum in Ansbach kostet Millionen

©Radio 8

Das gemeinsame Impfzentrum von Stadt und Landkreis Ansbach steht seit rund zwei Monaten. Da aber der Corona-Impfstoff knapp ist, bleibt die Zahl der täglichen Impfungen überschaubar. Bisher seien 8000 Impfungen verabreicht worden. Die Kosten für das Impfzentrum sind allerdings beträchtlich. Auf Anfrage von Radio Galaxy summieren sich die Ausgaben des Impfzentrums an Wochentagen auf 37.000 Euro – und das täglich, so die Informationen aus dem Ansbacher Landratsamt. Das heißt: Das gemeinsame Impfzentrum von Stadt und Landkreis Ansbach hat in den ersten beiden Monaten seines Bestehens Kosten in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro verursacht. Die Strom- und Heizkosten seien hier allerdings noch nicht eingerechnet, heißt es.