Ansbach | Karlsplatz wird gesperrt

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: In Ansbach ist das große Ereignis das Konzert der Bayerischen Staatsoper zum 800jährigen Stadtjubiläum und die Schatten sind die Straßensperrungen rund um den Karlsplatz. Am 17. September heißt es „Oper für alle“. Doch die ersten Vorbereitungen starten schon an diesem Samstag.

Am Samstag kommen nämlich die Elemente für die Bühnentechnik. Hierfür hat die Stadt Parkplätze vor der Polizei reserviert. Ab Montag ist dann jedoch der gesamte Karlsplatz gesperrt. Aber bei den vielen Baustellen sind Autofahrer in Ansbach ja eh schon einiges gewöhnt. Mittwoch und Donnerstag gibt es eine kurze Verschnaufpause mit ein paar Lockerungen für den Verkehr. Aber ab Freitag, dem Konzerttag, bis Sonntag, ist noch einmal der gesamte Karlsplatz dicht. Übrigens: Bürgeramt, Stadtbücherei und -archiv bleiben die ganze Zeit über geöffnet.