Ansbach | Kopfüber ins „Figurentheater“

Das Ansbacher Theater Kopfüber feiert an diesem Sonntag (22.01.) eine neue Premiere. Und das in doppelter Hinsicht: Claudia Kucharski bringt erstmals mit Konstantin Grosman ein Stück auf die Bühne. Einem Puppen- und Figurenspieler, der aus der Ukraine nach Deutschland geflohen ist. Das Stück selbst heißt „Nachbarn“. Theater-Betreiberin Claudia Kucharski stellt es vor:

… und so wird aus etwas Trennendem etwas Verbindendes. Alle Infos zur Premiere von „Nachbarn“ am Sonntag und den übrigen Aufführungsterminen finden Sie auf theater-kopfueber.de.

© Birte Montasseri