Ansbach | Kripo warnt vor dreister Betrugsmasche

Symbolbild

Viele ältere Menschen haben daheim noch Lexikon-Reihen im Bücherregal stehen. Das machen sich jetzt anscheinend Betrüger für eine neue Betrugsmasche zunutze, warnt die Kripo Ansbach. Am Telefon melden sich angebliche Vertreter solcher Lexikon-Verlage. Sie behaupten, die Lexika wären stark im Wert gestiegen und man habe schon einen Käufer an der Hand. Um den Wert der Lexikon-Reihe noch zu steigern, sollen die Angerufenen vorher noch andere Bücher oder ein Faksimile kaufen – also den Nachdruck einer mittelalterlichen Schrift. Teils schaukelt sich das so hoch, dass die Angerufenen dann einen Kredit aufnehmen zu völlig überhöhten Zinsen. Letztlich bleiben sie auf völlig überteuerten Krediten sitzen und sind zum Spielball dubioser Firmen geworden.