Ansbach | Kundgebung an einem anderen Ort

Eine Kundgebung des neuen Bündnisses „Nicht allein“ in Ansbach ist nun an einen anderen Ort verlegt worden. Ursprünglich hatte das Bündnis sie Freitag um fünf vor zwölf auf der Ansbacher Riviera geplant. Jetzt habe man sich mit den Behörden auf den Karl-Burkardt-Platz als Treffpunkt geeinigt, sagte ein Sprecher. Zum Bündnis „Nicht allein!“ gehören Vertreterinnen und Verteter von Gewerkschaften, Kirche, Friedensbewegung und Kommunalpolitik. Die Teilnehmer wollen sich für eine friedliche Beilegung von Konflikten einsetzen, die Leib, Leben und auch Wohlstand bedrohen.