Ansbach | neue Spielzeit in den Startlöchern

Nächste Woche startet das Theater Ansbach mit Vollgas in die neue Winterspielzeit. Vom 17. bis 19. September gibt es an drei Tagen in Folge jeweils eine neue Premiere. Den Anfang macht das Junge Theater Ansbach mit dem Stück „Romea und Julia im Dombacher Forst“ in der Studiobühne Welserstraße. Samstag hat im Großen Haus dann der Klassiker „Wer hat Angst vor Virginia Woolf…?“ Premiere. Am Sonntag gibt es im Kleinen Haus mit dem Stück „KALT“ eine Uraufführung. Autor Joachim Zelter hat sich hierfür mit dem Thema Abschiebung und Asylrecht beschäftigt.