Ansbach/Neuendettelsau | Theater wird zum Sherwood Forest

Er nimmt’s den Reichen und gibt’s den Armen: die Geschichte von Robin Hood will die inklusive Theatergruppe „Rampenlicht“ dieses Jahr auf der Bühne des Ansbacher Theaters zum Leben erwecken. Bei „Rampenlicht“ spielen Menschen mit und ohne geistige Behinderung mit, die alle in den Bruckberger Heimen leben und arbeiten. Die beiden Aufführungen von „Robin Hood“ sind zwar erst im Mai, aber schon jetzt hat der Kartenvorverkauf begonnen. Alle Infos dazu gibt es auf der Internetseite theater-ansbach.de.