Ansbach | Noch mehr Unregelmäßigkeiten bei ANregiomed-Prüfungen

@media (min-width: 425px) {}@media (min-width: 768px) {}

Foto: Logo ANregiomed

Wieder gibt es Ärger mit den Beratungs- und Prüfungskosten beim Klinikverbund ANregiomed. Offenbar sind die Kosten für Jahresabschlussprüfungen regelmäßig höher ausgefallen, als es die dem Verwaltungsrat vorgelegten Pauschalangebote glauben machten. Auch an der Art der Auftragsvergabe für die Prüfungen gibt es Kritik. FLZ und Süddeutsche Zeitung wollen herausgefunden haben, dass die Beratungsleistungen für 2017 um knapp 750.000 Euro über dem Plan lagen und auch nicht ausgeschrieben wurden. Der Auftrag ging in den letzten Jahren wohl immer an dasselbe Prüfungsunternehmen.