Ansbach | ÖPNV soll attraktiver werden

Symbolbild

Mit dem Fahrplanwechsel am Sonntag werden in Ansbach auch die vom Stadtrat beschlossenen Verbesserungen im Öffentlichen Personen-Nahverkehr, kurz ÖPNV, umgesetzt. Die Kapitaleinlage an die Ansbacher Bäder und Verkehrs GmbH erhöht sich von bisher 970.000 Euro auf 1,65 Millionen pro Jahr. Die Busfahrzeiten von Montag bis Samstag werden dann bis 20.30 Uhr verlängert, im durchgehenden 30-Minuten-Takt, dann auch für Hennenbach und Meinhardswinden. Außerdem fällt tagsüber der Zuschlag für das Anruf-Sammel-Taxi (AST) weg.