Ansbach | Offiziell Interkulturell

@media (min-width: 425px) {}@media (min-width: 768px) {}

Die 25. Interkulturelle Woche wird heute Abend in Ansbach offiziell eröffnet. Das bundesweite Motto lautet in diesem Jahr „Vielfalt verbindet“. Bei der Auftaktveranstaltung im Kunsthaus Reitbahn 3 ab 19 Uhr, wird der stellvertretende Vorstand von AGABY ein Grußwort sprechen. AGABY ist die Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns. Bis 10. Oktober gibt es dann täglich eine Veranstaltung, erstes Highlight ist am Donnerstag (27.9.) das Theaterstück „Malala – ein starkes Mädchen“ in der FOS/BOS in der Pfarrstraße. Dazu Lisa-Marie Bunthebart, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Ansbach:

„Das Stück ist vom Theater Ansbach so konzipiert, dass es ohne eine große Bühne und Showeffekte auskommt, sondern sehr auf die Schauspielerin reduziert ist, die in zwei verschiedene Rollen schlüpft. Einmal in die Rolle von Malala, aber auch in die Rolle eines deutsch-pakistanischen Jugendlichen, der sich dann mit den Themen auseinandersetzt und sie für sich und sein Leben ein Stück weit übersetzt.“

Einlass in der FOS/BOS Ansbach ist am Donnerstag um 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei.