Ansbach | Partnerstadt bedankt sich für Hilfe

Ansbachs französische Partnerstadt Anglet kämpft noch immer mit den Folgen des verheerenden Waldbrandes im vergangenen Juli. Wie die Stadt Ansbach mitteilt, sind die Arbeiten an dem großen Waldgebiet inzwischen aber vorangekommen. Schafe und Ziegen sollen in Zukunft dichtes Gebüsch schon im Entstehen wegfressen, damit sich Brände nicht mehr so schnell ausbreiten können. Wenn die sogenannte Pignada wieder aufgeforstet wird, soll eine große Parzelle mit Bäumen zu Ehren der Stadt Ansbach bepflanzt werden. Bürger der Stadt haben unmittelbar nach dem Brand Geld gespendet, um in der Not zu helfen.

Foto: © Karine Pierret-Delage – Stadt Anglet