Ansbach | Pläne für neuen Skatepark

Seit Jahren setzen sich die Jugendlichen in Ansbach für einen neuen Skatepark ein – jetzt scheint Bewegung in die Sache zu kommen. Die Stadt hat den Bürgerpark überprüfen lassen und dort zwei mögliche Standorte gefunden. Bei der Untersuchung standen vor allem der Lärm- und Hochwasserschutz im Fokus. Warum der Bürgerpark das Rennen gemacht hat, das weiß der Leiter des Amtes für Stadtentwicklung und Umweltschutz, Jonas Schubert:

Bis die ersten Ollies und Kickflips auf der Anlage gemacht werden können – das wird aber noch etwas dauern. Laut Oberbürgermeisterin Carda Seidel wird der Bau der Anlage frühestens Ende des Jahres beginnen.