Ansbach | Programm des Ansbacher Weihnachtsmarktes vorgestellt

Die ersten Buden stehen bereits und die Lichterketten werden auch schon montiert: Es sind die Vorboten der Advents- und Weihnachtszeit. Auf dem Ansbacher Martin-Luther-Platz läuft der Aufbau für den diesjährigen Ansbacher Weihnachtsmarkt auf Hochtouren, während drinnen im Stadthaus jetzt das Programm vorgestellt wurde. Neben neuen Buden wird es heuer erstmals auch eine Rodelbahn am Johann-Sebastian-Bach-Platz geben. Highlights dürften die Adventswochenenden sein mit der Rokoko-Weihnacht, Schmiede-Weihnacht oder der Langen Adventsnacht am 8. Dezember (ehemals Lange Einkaufsnacht). Traditionell gibt es wieder die Weihnachtswerkstatt, in der Buden vermietet werden und die Weihnachtsausstellung im Stadthaus. Ansbachs Kulturreferentin Ute Schlieker:

„Ich freu mich auch sehr, dass wir am Neuen neue Buden haben auf dem Weihnachtsmarkt, die einfach vom Handling her deutlich besser sind. Die müssen nicht mehr zerlegt werden. Das bedeutet, das Betriebsamt hat weniger Arbeit damit. Die sind natürlich auch vom optischen Aussehen her deutlich schöner und auch innen deutlich praktischer ausgestattet.“

Der Ansbacher Weihnachtsmarkt beginnt nächste Woche Donnerstag, am 29. November. Infos und Programm unter weihnachtsmarkt-ansbach.de oder citymarketing-ansbach.de