Ansbach | Projektstart: Schüler retten Leben

Symbolbild

Morgen startet der BRK-Kreisverband Ansbach die erste Ausbildung von interessierten Lehrern des Theresien Gymnasiums in Ansbach zum „Multiplikator für Reanimation“. Lehrkräfte sollen so fit gemacht werden, um Schülern ab der 7. Klasse selbst die Reanimation beizubringen. Schüler, die an solchen Unterrichtseinheiten teilnehmen, bekommen Urkunden und Bescheinigung über die Teilnahme. Des Weiteren können sie die Medaillen „Herzensretter Bronze, Silber und Gold“ erreichen. In 3 Stufen sollen die Schüler Grundlagen der Bewusstseinskontrolle, die richtige Beatmung und den Einsatz eines Früh-Defibrillators lernen. Das Material für die Unterrichtseinheiten wie Trainingspuppen und Unterlagen, stellt das Rote Kreuz zur Verfügung. Ebenso sorgt das Rote Kreuz für die qualifizierte Ausbildung, Fortbildung und Betreuung der Lehrer. Der BRK-Kreisverband Ansbach hofft auf eine breite Unterstützung der Schulleiter. Einen Erste-Hilfe-Kurs wird das Reanimationstraining in den Schulen nicht ersetzen können.