Ansbach | Rad gegen Bus

@media (min-width: 425px) {}@media (min-width: 768px) {}

Foto: Symbolbild

Weil ein Radfahrer in Ansbach einen ganzen Bus übersehen hat, wurde ein Passagier leicht verletzt. Der Radler fährt auf dem gemeinsamen Geh- und Radweg an der Promenade auf der Seite der Residenz. Ohne die Ampel und den Verkehr zu beachten, will er die Fahrbahn links Richtung Schlossplatz überqueren. In der gleichen Richtung fährt der Bus, der eine Vollbremsung hinlegen muss. Dabei wird ein 86-jähriger Fahrgast nach vorne gegen die Abtrennung geschleudert und verletzt sich am Arm. Der Radfahrer streift den Bus noch leicht, stürzt aber nicht. Am Bus entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.