Ansbach | real-Nachfolge noch offen

Das Ansbacher Brücken-Center steht vor einer großen Veränderung. Der real-Markt wird im September endgültig schließen. Wer Nachfolger wird, ist noch offen. Es seien aber wieder Baumaßnahmen notwendig, kündigt der Geschäftsführer des Brücken-Centers, Andreas Schmid, an. Erst vor drei Jahren hatte real an seinem Ansbacher Standort größere Maßnahmen durchgeführt, um das sogenannte Markthallen-Konzept umzusetzen. Immerhin: Kunden kommen nach dem langen Corona-Lockdown anscheinend wieder gerne ins Brücken-Center. Die Frequenzen seien deutlich angestiegen, betonte Schmid.