Ansbach | Schandfleck verwandelt sich in Hommage an die Stadt

Ein erster Entwurf des Graffiti-Künstlers
©Marco Holzinger

Groß kann das 800-jährige Stadtjubiläum in Ansbach wegen der Corona-Pandemie nicht gefeiert werden. Dafür gibt es kleine Highlights übers Jahr verteilt und zwar für jede Altersgruppe. Jugendlichen wird Mitte August zum Beispiel ein Graffiti-Workshop angeboten. Geleitet vom Ansbacher Graffiti-Künstler Marco Holzinger, der seine Kunstwerke schon in den USA und Mexiko verewigen durfte:

Das ist die lange Wand am Fußweg entlang der Residenzstraße, zwischen dem Brücken-Center und dem ehemaligen Hofbräuhaus. Anmelden kann man sich schon jetzt per E-Mail an jugendrat@ansbach.de.
© Kerstin Mouw
Marco Holzinger