Ansbach | Schutzimpfung: Doch viel mehr Probleme beim Speichern

Symbolbild

Wer sich in Ansbach telefonisch für die Schutzimpfung angemeldet hat, sollte das lieber nochmal kontrollieren. Wie berichtet, hat das Landratsamt Ansbach bestätigt, dass die Betreiberfirma am 11. und 12. Januar einige Daten von Bürgern nicht speichern konnte. Das Landratsamt bat daraufhin alle Bürger um einen Kontrollanruf. Eigentlich wäre die Sache damit also erledigt, wäre da nicht die Meldung über einen erneuten Datenverlust. Mittlerweile ist nämlich klar, auch in den Tagen ab dem 13. Januar sind Daten verloren gegangen. Das liegt wohl an einem Stabilitätsproblem mit der Software des Freistaats Bayern. In Einzelfällen kann es deswegen passiert sein, dass die Anmeldung nicht übermittelt werden konnte. Alle die sich bis zum 19. Januar angemeldet haben, sollten sich also lieber bei der Hotline melden und die Daten überprüfen lassen.