Ansbach | Sextäter als Anhalter und Schwarzfahrer

Der untergetauchte Psychiatriepatient aus dem Ansbacher Bezirkskrankenhaus scheint drei Wochen lang ziellos in Deutschland unterwegs gewesen zu sein. Das erklärte eine Sprecherin des Bezirksklinikums gegenüber der Fränkischen Landeszeitung. Er sei per Anhalter oder auch als Schwarzfahrer unter anderem in Würzburg und Berlin gewesen. Das ergaben erste Gespräche mit dem Klinikteam. Am Montag entdeckte ihn eine Frau in Frankfurt am Main und alarmierte die Polizei.