Ansbach | Solidarität mit Theater Ansbach

Wie berichtet, sieht sich das Theater Ansbach wegen der Sparmaßnahmen gezwungen, eine Uraufführung abzusagen. Es geht um das Stück „Die Fremde von Ansbach“. Künstler aus Film, Fernsehen und Musikbranche wollen als Reaktion darauf ihre Abendgagen dem Theater zugute kommen lassen. Ausgerechnet jetzt seien die Zuschauerzahlen wieder angestiegen, erklärte Intendantin Dr. Susanne Schulz. Statt zu sparen, wären hier Investitionen das richtige Signal gewesen, so Schulz in einer Pressemitteilung.