Ansbach | Stadt reagiert auf Bürgerproteste

Der Einsatz hat sich gelohnt: Eine Bürgerinitiative hat ja große Kritik an der Verkehrsentwicklung im Ansbacher Norden geäußert – wir haben auf Radio Galaxy darüber berichtet. Und jetzt haben die Stadträte im Bauausschuss reagiert. Eine Fachfirma soll nun verschiede Möglichkeiten untersuchen, wie das Problem speziell an der Weinberg-Kreuzung in den Griff zu bekommen ist. Die Bürgerinitiative zur Förderung der Verkehrsinfrastruktur im Ansbacher Norden – kurz BIFAN – ist damit erst einmal sehr zufrieden, weil ein Gutachter auch die Vorschläge der Ansbacherinnen und Ansbacher untersuchen wird. Hintergrund sind Pläne der Stadt für ein neues Baugebiet am Weinbergplateau.